Donnerstag, 16. Oktober 2014

Kürbis Pie mit Pecan Streuseln


Heute möchte ich euch mein liebstes Herbst-Kuchenrezept verraten :) Die Mischung aus Nüssen, Zimt und Kürbis finde ich einfach genial. Ich hoffe ihr probiert ihn mal auch und er schmeckt euch ebenfalls!


Streusel:
80 g Pecannüsse, alternativ Walnüsse
1 EL Mehl
30g Butter
60g Brauner Zucker
¼ TL Zimt

Teig:
80g Brauner Zucker
1 Pk. Vanillezucker
2 Eier
200g Kürbispüree
100g Butter
200g Schmand
3 EL Milch
250g Mehl
½ TL Natron
1 TL Backpulver


Zubereitung:

Zuerst den Kürbis in Stücke schneiden und mit etwas Wasser weich kochen. Überschüssiges Wasser abgießen und pürieren.

Für die Streusel die kalte Butter, gehackte Nüsse, Zucker, Mehl und Zimt zu einer krümeligen Masse verarbeiten.

Für den Teig die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Das Kürbispüree mit Sahne, Milch und flüssiger Butter dazugeben und verrühren. Zum Schluss Mehl mit Natron und Backpulver mischen und unter den Teig rühren.

Den Teig in eine Quiche- oder Springform geben und mit den Streuseln bedecken.

Ca. 50 Minuten bei 180° Umluft backen.
Die Konsistenz des Kuchens bleibt eher feucht und etwas matschig.

Schmeckt warm und kalt sehr lecker :)

Samstag, 6. September 2014

Aktuelle Favoriten


* Batiste Dry Shampoo - dark & deep brown: Dieses Shampoo hinterlässt nur einen sehr schwachen Grauschleier und lässt sich gut verteilen und ausbürsten. Der Duft ist allerdings ziemlich intensiv und bleibt den ganzen Tag in den Haaren, das muss man mögen. Vorsicht ist auf jeden Fall beim Sprühen geboten, denn die Farbpigmente färben auch die Haut wenn man nicht aufpasst wo man hinsprüht. Der Sprühkopf funktioniert aber sehr präzise und man nebelt auch nicht das ganze Bad ein, daher keine Erstickungsgefahr wie etwa bei Balea....

* alverde Deo-Zerstäuber - Wasserminze & Meeresmineralien: Der Anti-Aluminum-Hype hat ja die Naturkosmetik-Deos etwas aus der "Das Funktioniert sowieso nicht-Ecke" geholt. Ich habe mir einige Zerstäuber-Deos zugelegt und habe bisher das Gefühl, dass sie durchaus gut funktionieren. Wenn Stress oder harte Arbeit anstehen greife ich auf meinen Deokristall zurück. Ansonsten liebe ich aber der Duft dieses Deos und den Frischekick durch die flüssige Konsistenz. Der Alkohol könnte allerdings für Empfindliche ein Problem sein, mich stört das kurze Brennen (falls man vorher rasiert hat) kaum

* Biotherm - Eau Pure: Ein wunderbar frischer Sommerduft, der nicht zu aufdringlich ist

* essence - Stay natural concealer: Das Ergebnis ist wirklich schön natürlich, da die Deckkraft nicht zu stark ist. Er lässt sich allerdings auch schichten und kriecht kaum in die Fältchen. Einziges Manko ist die winzige Füllmenge von 1,5ml...

* p2 - Color victim - 691 can't get enough!: Mein liebstes dunkles Rot für die Nägel. Es ist nciht bräunlich sondern eher etwas violett-beerig

* Balea - Erdbeer-Joghurt-Maske: Diese Maske duftet sehr angenehm (natürlich etwas künstlich) nach Erdbeere und pflegt meine Haut schön reichhaltig.

* Isana Badesalz - Granatapfel & Ingwer: Der Duft ist wunderbar fruchtig und etwas würzig-warm. Genau das richtige für das verfrühte Herbstwetter


Dienstag, 20. Mai 2014

Aktuelle Gesichtspflege

Es haben sich zwei neue Produktkategorien in meine Hautpflegeroutine geschlichten die ich bisher nie beachtet hatte. Mit Gesichtswasser hatte ich bisher nur schlechte Erfahrungen, entweder sie trockneten zu stark aus oder sie klebten, sodass man sich nicht sauber fühlte. Ich wollte aber nicht ständig Unmengen von Reinigungstüchern verwenden (das mache ich jetzt nur noch selten) und habe mein Glück daher nochmal versucht. Jetzt komme ich gut mit einem Wattepad aus (wenn ich nicht geschminkt bin).
Meine Haut braucht recht viel Feuchtigkeit und Fett. Das merke ich immer daran, dass ich Pickelchen bekomme wenn ich meine Haut zu wenig pflege oder zu stark reinige. Das Gesichtsöl ist da eine schöne Ergänzung wie ich finde.
 
* alverde Aqua Gesichtswasser: Zur Reinigung morgens und abends. Der Duft ist angenehm und das Gesichtswasser wirkt schön erfrischend. Die Haut wird nicht ausgetrocknet und der Film auf der Haut ist sehr leicht und nicht zu klebrig.

* alverde Aqua Peeling: Ein angenehmes frisches Peeling, das nicht zu agressiv wirkt. Dennoch benutze ich es nur etwa alle 2-3 Wochen.

* Dr. Scheller Arganöl & Amaranth: Meine geliebte Tagespflege. Sie ist schön reichhaltig, dabei aber eher leicht von der Konsistenz. Das zunächst ein leichter "Fettfilm" auf der Haut bleibt, stört mich nicht. Ich finde es sieht wesentlich gesünder aus als eine matte Haut.

* alverde Tagescreme Wildrose: Eine recht reichhaltige Pflege mit schönem Duft, die ich für die Nacht verwende.

* alverde Gesichtsöl Wildrose: Für die Extrapflege am Abend. Ich trage sie vor der Creme auf und warte dann ein paar Minuten. Ich verwende sie nach Gefühl, also nicht jeden Abend.


Donnerstag, 10. April 2014

Frische Tees für den Frühling


 Nachdem ich jahrelang fast ausschließlich schwarzen Tee getrunken habe, entdecke ich derzeit die Grün- und Kräutertees für mich. Ich liebe einfach den frischen Geschmack. Allerdings muss man bei der Zubereitung schon aufmerksamer sein, damit der Tee nicht bitter wird.

Ich habe hier einmal meine aktuellen Lieblingstees zusammengestellt :) Einfacher Grüner Tee für die frische am Morgen. Lemongras für eine sanfte Zitronennote, eignet sich super als "Tagesgetränk" neben der Arbeit etc. Abends darf es auch mal würziger sein. Der Grüne Chai hat einen kräftig würzigen Geschmack und eine starke Minznote, definitv mein liebster Chai - pur ohne Honig oder Milch. Der Kraftschöpfertee ist etwas süßer und weniger würzig.


oben: Grüner Chai / Lemongras
unten: Grüner Tee / Weißer Kraftschöpfer

Herbaria - Lemongras: Lemongras, bio 

Lebensbaum - Grüner Chai: Grüntee (30%), Zimt, Krauseminze, 
Süßholz, Ingwer, Kardamom, Gewürznelke, Pfeffer, bio

Sonnentor - Weißer Kraftschöpfer: Weißer Tee, Ingwer, Stücke, 
Lemongras, Orangenschalen, Zimt Ceylon, Kardamom, Kornblumen, 
Sonnenblumenblütenblätter, Süssholz, bio

Westminster (Aldi) - Grüner Tee: China Chun Mee; ganze, gerollte Teeblätter

Montag, 3. März 2014

Erster Eindruck: ebelin Nagellackentferner Express

Da ich in letzter Zeit immer häufiger Lust auf Glitzerlacke hatte, aber das elendige Ablackieren mir den Spaß meist vermiest hat, musste jetzt mal ein Entferner mit Schwamm im Töpfchen her.

Ähnliche Systeme gibt es ja inzwischen von eingen Marken, aber zu ersten Testzwecken, habe ich mich für die günstigste Variante entschieden.

Positiv
  • Das Schwämmchen ist gut getränkt
  • Schnelle Entfernung von "normalem" Lack
  • Angenehmere Entfernung von Glitzerlacken (das Ergebnis ist nicht komplett gründlich, aber man muss sich nicht mit fusselnden Wattepads und viel Rubbeln rumschlagen)
Negativ
  • Das Schämmchen dreht sich mit, wenn man zu hektisch agiert (das hält sich aber im Rahmen)
  • Die Öffnung ist sehr groß, dadurch verdampft viel von der Flüssigkeit und man atmet viel von den Dämpfen ein
  • Das Loch im Schwämmchen ist für meinen Geschmack etwas zu groß. Für den kleinen Finger muss man dadurch mit mehr Druck arbeiten

Jetzt stellt sich noch die Frage, wie lang man mit so einem Töpfchen auskommt. Ich fürchte, dass sich die Flüssigkeit schnell verflüchtigen könnte. Auch die Glitzerpartikel (und natürlich auch die anderen Lackreste) sammeln sich natürlich im Schwamm an, daher muss man mal schauen, wie lang die Reinigungswirkung bestehen bleibt. Ich werde meinen wohl erstmal nur für Glitzerlacke verwenden, weil ich die Reinigung dafür deutlich entspannter finde, auch wenn man nicht wirklich von einer Zeitersparnis sprechen kann.

Habt ihr schon Erfahrungen mit diesem oder ähnlichen Nagellackentfernern?